Steirereck – 1030 Vienna

Habt ihr wiedereinmal Lust auf ein richtig gutes Essen? Und ich meine nicht nur gut, sondern richtig richtig lecker und ausgefallen! Dann seid ihr im Steirereck genau richtig! Wem das Steirereck in Wien ein Name ist, weiß natürlich auch, dass man für ein Essen hier ordentlich in die Tasche greifen muss, aber das Steirereck liegt schließlich nicht umsonst auf Platz 14 (Stand 2018) der “World’s 50 Best Restaurants”. Und für einen feierlichen Anlass und ein gutes Essen ist das “schonmal drinnen”, würde ich meinen.

Das Restaurant Steirereck wird gemeinsam mit der Meierei und Pogusch von der Familie Reitbauer betrieben. Steirereck und Meierei haben sich im Wiener Stadtpark niedergelassen und beglücken hier die Wiener und Angereiste mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten. Doch nun mehr zum Steirereck, dem wir einen Besuch abgestattet haben. 

Erstmal vorab muss gesagt werden, dass man einfach so, nicht ins Steirereck geht. Tische müssen im Vorraus reserviert werden und an Wochenenden sind diese bis zu 3 Monate im Vorraus ausgebucht. Begnügt man sich auch mit einem Tisch unter der Woche und ist flexibel, reichen (nehme ich an) auch einige Wochen davor. Hat man also erfolgreich einen Tisch ergattert, stellt sich auch die Frage der Bekleidung. Bei unserem Besuch haben wir alles mögliche gesehen. Von Jeans mit kurzärmeligem Hemd bis elegantes Abendkleid. Ich empfehle: elegant aber nicht überdrüber. Schön solls sein, passend dem Anlass, aber nicht zu unbequem, man soll das Essen ja auch genießen können. Ich rate daher von eng und straff anliegendem Kleid und engen Hosen ab, denn dieses Essen will man wirklich nicht mit dem Teller zurück gehen lassen 😉

Zurück zum Konkreten, unser Anlass – 50 Jahre Pandi (Betroffene wissen worum es sich bei diesem misteriösen Ereignis handelt) – war eine Einladung und wurde mit einem vorab gekauftem Gutschein (online direkt auf ihrer Webseite – eignet sich prima als Geschenk nur so nebenbei bemerkt) beglichen.  Vorort entschieden wir uns für das 7 Gang Menü ohne Weinbegleitung. Eine gute Entscheidung im Nachhinein, denn ein Glas Wein zu jedem Gang wäre wohl ein wenig zu viel gewesen, wir hätten das Essen nicht mehr genießen können und wären wohl zur Tür hinausgetorkelt. So war das Geld besser in eine gemeinsame Flasche Wein investiert (und auch deutlich günstigere diese Variante, denn die Weinbegleitung hätte pro Person nochmal an die 80€ zusätzlich gekostet).

Und jetzt der spannende Part, was haben wir gegessen?

Auf dem zweiten Bild seht ihr eine Tigerforelle mit Rüben Vielfalt und Eukalyptus. Bild 3 zeigt die Krim Zwiebel mit Erdäpfel, Endivien & Bucheckern und Bild 1 zeigt eine äußerst leckere Vorspeise mit Zucchini, die es leider im Menü so nicht mehr gibt.

Erstes Bild zeigt hier den Amur Karpfen mit Kochsalat, Haferwurzel & Dill. Auch Bild 2 und 3 wurden inzwischen leider auf der Speisekarte durch andere Speisen ersetzt.

Hier seht ihr auf Bild 3 einen Wildhase mit Bohnen, wildem Brokkoli & Soave Chili; Kürbisgewächs mit Trauben, Tagetes und Olivenkraut und auf dem letzten Bild Marchfelder Artischocken mit Mohn, Pfirsich und Täubling.

Hier seht ihr auf dem 3. Bild affinierten Käse aus der Meierei (der Käsewagen ist ein wahnsinn), eine Nachspeise und Gruß aus der Küche und auf dem ersten Bild Schafnasen & Schafporling mit Melisse & Kastanien.

Abschließend kann ich nur nocheinmal betonen, dass das Essen wirklich unglaublich ungewöhnlich, speziell und lecker war, man aber auch genug dafür bezahlt. Persönlich muss ich sagen, dass meine ungeschulte Zunge andere Speisen aus nicht ganz so teuren Hauben Lokalen als ebenbürtig und genauso gut empfunden hat. Allerdings ist auch die Ambiente in der man sich befindet (das Gebäude selbst ist richtig lässig) etwas sehr besonderes und das Steirereck zählt einfach zu den besten Lokalitäten weltweit. Ein Besuch ist unbestritten ein Event für sich alleine.

HIER habe ich euch direkt ihre Webseite verlinkt, falls ich euren Guster geweckt habe und ihr selbst einen Blick auf die Speisekarte werfen möchtet. Falls ihr sowiso Interesse an Lokalitäten in Wien habt, folgt mir doch gerne und werft einen Blick in die Kategorie Eatery oder direkt meinen letzten Beitrag Viatnam Bistro im Bezirk Margareten. Falls ihr Anmerkungen habt oder selbst schonmal da wart, hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar. Ich freue mich auch über Anregung für neue Lokalitäten die man unbedingt ausprobieren muss in Wien! 🙂

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s